Tänze und Krippenspiel 2012

Weihnachtsaufführungen 2012

Auch dieses Jahr konnten die Tanz-Ags mit ihrer Leiterin, Frau Reinwald sowie der Chor unter der Leitung von Frau de Boni im Zusammenspiel mit der Theater-AG unter der der Leitung von Herrn Stegmaier und dem Bühnenbildner und Tontechniker, Herr Nanu, ein großes Weihnachts-Programm auf die Beine stellen. Am Dienstagabend waren die Familien der beteiligten ca. 80 aktiven Kinder eingeladen. Weit über 200 Besucher sind der Einladung gefolgt und konnten zunächst die beiden Tanzgruppen bestehend aus Dritt- und Viertklasskindern verkleidet als Tannenbäume und Weihnachtsmänner mit Ihrer Interpretation auf den Song "Call Me, Maybe" darbieten. Danach tanzten die Erst- und Zweitklasskinder mit einer orientalisch anmutenden Choreographie zu dem Lied "Bora Bora". Begleitet von viel Applaus konnten die 50 Tänzerinnen und Tänzer stolz auf ihre Darbietungen sein.

Im anschließenden Krippenspiel hatten zwei Engelchen, namens Angela und Angelo in dem Stück: "Kein Zimmer frei in Bethlehem" alle Hände voll zu tun. Sie mussten den Auftrag des Erzengels Gabriel ausführen, der da lautete: "Helft Maria und Josef ein angemessenes Quartier in Bethlehem zu finden!" Die Boten des Kaisers verkündeten sehr lautstark überall im Lande, dass sich jeder aufmachen solle in die Stadt zu gehen in der man geboren war, um sich in Listen zur Steuerschätzung eintragen zu lassen. Sie hatten es wahrlich nicht einfach damit, stellte sich doch schnell heraus, dass in all dem Gedränge kein Platz mehr frei war. Sie mussten sich als Himmelspolizei ausgeben und die Wirtsleute überzeugen, besser noch ziemlich "nerven", dass sie für Maria, Josef und das Kind alles Nötige erhielten. Als letztendlich auch noch Hirten und die drei hl. Könige nach dem Baby fragten wurde es selbst den Wirten klar, wen sie da in einen kleinen Stall ausquartiert hatten.

Am Mittwochmorgen spielten die Krippenspielkinder das Stück, wie schon in den vergangenen Jahren, im ASB Pflegeheim vor und durften erleben, dass sie den älteren Bewohnern eine riesen Freude damit gemacht hatten.
Am Donnerstagmorgen kam das komplette Programm nochmals für die Schulgemeinde zur Aufführung. Diesmal dabei waren die künftigen Erstklässler, die mit ihren Erzieherinnen in den ersten Reihen Platz nehmen durften und ganz gebannt das tolle Agieren der Kinder auf der Bühne verfolgten.

Die tollen Leistungen der Kinder versetzte so manche und manchen in großes Erstaunen. Herr Stegmaier bedankte sich bei den Leiterinnen und Herrn Nanu und mit Leckerlies bei den Kindern.