2012
Hexe Huckla
und die total verrückte Sprachmaschine
ein deutsch-englisches Musical

Am 14. Mai 2012 war das Nimmerland-Team mit dem zweisprachigen Musical Hexe Huckla
zu Gast in unserer Sonnenberghalle.

Für diese besondere Englischstunde möchten wir uns ganz herzlich bei unserem Förderverein bedanken, der die Kosten übernommen hat.

Das Musial war sehr unterhaltsam, wir hatten viel Spaß und konnten unsere Englischkenntnisse erweitern und vertiefen. Es zeigte uns aber auch, wie wichtig interkulturelles Verständnis für das Zusammenlieben auf der Welt ist. Denn Huckla versteht am Ende des Musicals, dass ein Miteinander einfacher wird, wenn wir akzeptieren, dass das Gegenüber anders ist.
Erst wenn wir bereit sind, unsere Vorurteile aufzugeben, klappt das Zusammenleben besser!

2009
Mozart zu Gast in Schwaigern


Förderverein und Volksbank spendieren Klassik für Kinder

Die Augen der Kinder und Lehrer leuchten als es heißt: "Mozart" kommt zu uns in die Schule. Die meisten können sich noch gut daran erinnern, dass letztes Jahr Johann Sebastian Bach zu Gast war. Die Begeisterung nach dem Auftritt von Bach war in der Schule so groß und der pädagogische Erfolg so offensichtlich, dass das Lehrerkollegium schon bald beim Förderverein anfragte, ob man für 2009 nochmals das Klaviertheater Santa buchen kann. Arne Jürgens, damals noch Erstklässler, sagte einfach: "Mama, das war das beste wo ich je war".
Die Schule sagt: "pädagogisch unheimlich wertvoll", die Kinder finden es toll. Das war Motivation genug für Regina Jürgens und das Team des Vereins Freunde und Förderer der Sonnenberg-Grundschule Schwaigern e.V.
Leider ist Gutes auch nicht günstig und es war das Ziel, dass die Familien nicht schon wieder den Geldbeutel öffnen müssen und für die Veranstaltung über 4 Euro pro Kind zahlen. Für den kleinen Verein bedeutete dies aber irgendwie 1000 Euro zu organisieren.
Mit Unterstützung der Eltern der zweiten Klassen wurde die Einschulungsfeier bewirtet, das brachte schon mal 300 Euro in die Klassikkasse. Dann hat die VBU Volksbank im Unterland eG das Engagement der Eltern großzügig gewürdigt und für den sehr guten Zweck 500 Euro zugeschossen. Förderverein und Eltern der dritten Klassen haben dann noch im Februar die Schulschachmeisterschaften mit Essen und Getränken versorgen dürfen und der Reinerlös mit ca. 200 Euro deckt jetzt die Finanzierungslücke.

In der Schule wurde dem Auftritt entgegengefiebert. Gleich morgens um acht Uhr sind die Großen aus den dritten und vierten Klassen dran. Dann um 9.30 Uhr gehen alle Schüler aus den drei ersten und zwei zweiten Klassen ins Theater, das ihnen sonst nur als Sporthalle bekannt ist.

Als Mozart mit weißer Perücke den Saal betritt und verärgert berichtet, dass er gerade vor hochvornehmen Eminenzen und Excellenzen sein schönstes Stück vorgespielt hat, diese aber tatsächlich bei seinem Vorspiel geschwätzt haben, sind die Kinder sofort im 18. Jahrhundert und sie sind ein viel besseres Publikum, denn sie singen und klatschen zwar freudig mit, aber dass man im Theater nicht schwätzt haben sie doch schon lange gelernt.

Mit Mozart lernen sie fröhliche, gemeine oder auch traurige Melodien zu singen.
In Briefen an seine Schwester Nannerl berichtet er von einer Reise nach Paris und dem Wettstreit mit dem Musikzwerg Giovanni Cambini.
Dann bekommt Nannerl von ihrem Wolfgangerl ein Paket mit einer Zauberflöte. Kaum, dass Wolfgangerl die ersten Töne spielt, singen schon alle Kinder mit: " der Vogelfänger bin ich ja, stets lustig, heißa hopsasa " Im Unterricht, wurde das Lied nämlich schon geübt und mindestens die erste Strophe aus dem Lied des Papageno konnte jedes Kind auswendig.

Fast zwei Schulstunden klassische Musik für 120 Kinder zwischen 6 und 8 Jahren, das geht doch gar nicht? Doch es geht. Die sowieso meistens lieben Kinder waren von engagierten Lehrerinnern gut vorbereitet worden und das Klaviertheater Santa hat alle großen und kleinen Zuhörer so in seinen Bann gezogen, dass gar keine Zeit zum Schwätzen oder Blödsinn machen blieb.

Eltern, die auch ein bisschen Klaviertheater erleben möchten, finden kleine Ausschnitte auch auf www.klaviertheatersanta.de

Mozart in der Sonnenberg-Grundschule

Mozart in der Sonnenberg-Grundschule



2008
Zeitungsbericht zum Klaviertheater SANTA

Ein Lied geht im Schulhaus um - So titelte die Heilbronner Stimme am 9. Mai 2008 den vom Förderverein gesponserten Musikunterricht der anderen Art. Im Vorfeld dazu wurde unsere Vorsitzende, Frau Regina Jürgens, von der Redakteurin, Frau Angela Groß, interviewt. Den ganzen Artikel kann man als PDF-Dokument anschauen.